Landeskundliche und geschichtliche Wanderungen mit Professor Dr. Moll

Das Dreiländereck ist reich an interessanten geschichtlichen, geografischen und geologischen Besonderheiten. Im Rahmen der teilweise länderübergreifenden landeskundlichen und geschichtliche Wanderungen lernen sie unsere Region kennen. Der Geographieprofessor Dr. Moll kennt sich mit dem Dreiländereck besonders gut aus und freut sich auf eine Wanderung mit Ihnen.

WANDERUNG: Wein- und Obstanbau in Perl & Sehndorf, 02. Juli 2017

Geführte Wanderung mit Prof. Dr. Moll um Perl, Oberperl und Sehndorf

Am Sonntag, dem 2. Juli 2017, bietet die Gemeinde Perl eine geführte Wanderung an. Dabei erkunden die Teilnehmer die Weinberge, Obstwiesen, Wälder und Felder rund um Perl und Sehndorf. Geographie-Prof. Dr. Moll, der die Wandergruppe führen wird, ist nicht nur kultur- und wirtschaftshistorisch bewandert, er kennt sich auch ausgezeichnet mit der Landschafts-genese, der Geologie und dem morphologischen Formenschatz der Region aus; er kann auch Einheimischen noch neues Wissen vermitteln.

Höhepunkte der Wanderung sind der Perler Barockgarten, die Aussicht auf das Dreiländereck am Perler Hasenberg, die Wanderung auf den Hammelsberg und zu der Überwachungsstation für das AKW Cattenom, über Streu-obstwiesen und durch die Sehndorfer Weinbergslagen, der Dorfkern von Sehndorf mit sei-nem Waschbrunnen, das Katzenhäuschen an der Weinlage Katzenberg sowie das Schengen-Lyzeum.

Beginn der Wanderung ist um 14:00 Uhr am Barockgarten in Perl (P = Zuckerknupp / Biringerstr.). Die Wanderung hat einen leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad, ist rd. 10 km lang und hat ca. 220 Höhenmeter; sie dauert rd. 3 1/2 Std. Am Ende kann im Ortszentrum eingekehrt werden.

Die Teilnahmegebühr beträgt 5,- Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Veranstalter ist die Gemeinde Perl.

  • Termin: 02. Juli 2017 Beginn um 14 Uhr
  • Treffpunkt: Barockgarten in Perl (P = Zuckerknupp / Biringerstr.)
  • Streckenlänge: ca. 10 km; Anstiege: ca. 220 hm; Dauer: ca. 3 1/2 Std.(ohne Einkehrzeit)
  • Leichter bis mittlerer Schwierigkeitsgrad - festes Schuhwerk empfohlen
  • Teilnahmegebühr: 5 Euro pro Person (Kinder + Inhaber Saarland Card kostenlos)
  • Vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich

Termine 2017

  • 26. März: Nennig, Römermuseum: Ins Blaue. 8 1/2 km. Beginn 14 Uhr
  • 01. Mai:  Perl-Maimühle, Bahnhof: Rund um Schengen - Stromberg, Markusberg, Klaberfels. 10 km. Beginn 14 Uhr
  • 21. Mai: Nennig, Römermuseum: Karsterscheinungen im Muschelkalk (Dolinenweg). 8 km. Leicht. Beginn 14 Uhr
  • 28. Mai: Perl, Dreiländereck: Das Siercker Land. Schloss Malbrouck, Kitzing (alternativ Kirsch-lès-Sierck), Ober-Apach. 13 km. Mittelschwer. Beginn: 14 Uhr
  • 5. Juni (Pfingstmontag):  Büdingen: Steine an der Grenze - Scheuerwald - Launstroff - Flatten. 10 km. Leicht. Beginn 14 Uhr
  • 2. Juli: Perl, Barockgarten: Weinberge um Perl und Sehndorf. 10 km. Leicht-Mittel. Mit Einkehr. Beginn 14 Uhr
  • 23. Juli: Borg, Römische Villa: Das obere Leukbachtal (Hellendorf - Kesslingen - Oberleuken). 11 1/2 km. Leicht. Mit anschließender Einkehr. Beginn 13 Uhr
  • 27. August: Remerschen Gem. Schengen: Durch zwei Paradiese. 9 1/2 km. Mittelschwer. Mit anschließender Einkehr. Beginn 14 Uhr
  • 30. September: Kesslingen, Jakobsbrunnen: Das mittlere Leukbachtal bis Kollesleuken; Rückweg über Faha. 13 km. Mittelschwer. Beginn 14 Uhr
  • 5. November: Nennig, Römermuseum: Ins Blaue. 8 1/2 km. Leicht bis mittelschwer. Mit Einkehr unterwegs. Beginn 13 Uhr (Winterzeit)