Kunst im Perler Rathaus

Ausstellung von Rita Köberlein - "Impressionen - Meditation im Bild"

Formen und Figuren, geschwungene Linien und collagenartige Kompositionen - In der aktuellen Ausstellung „Impressionen - Meditation im Bild“ der Veranstaltungsreihe „Kunst im Rathaus“ stellt Frau Rita Köberlein vom 07. März bis zum 28. April 2017 den Besuchern des Perler Rathauses ihre außergewöhnlichen Werke vor.

Die Künstlerin aus Maxdorf hat mit ihren Werken einen eigenen Stil entwickelt. Die Mischung aus exakter Zeichenarbeit und abstrakten Formen und Figuren verleiht ihren Bildern eine einzigartige Ausstrahlung. Die Reduzierung der Farben auf Schwarz, Weiß und Rot erzeugt eine ganz eigene Stimmung der Werke. Als gelernte technische Zeichnerin legt Rita Köberlein großen Wert auf Präzision und Genauigkeit. Alle ihre Bilder sind von Hand ohne Hilfsmittel gezeichnet. Nicht einmal ein gewöhnliches Lineal kommt bei der 65 jährigen Künstlerin aus dem Pfälzer Wald zum Einsatz. Rita Köberlein scheut sich hierbei nicht auch moderne Elemente zu integrieren. So enthält das Werk „Ich“ einen QR-Code als zentrales Element. Wohin dieser Code seine User führt, kann gerne im Perler Rathaus ausprobiert werden.

Die Gemeinde Perl unterstützt mit der Aktion "Kunst im Rathaus " Künstlerinnen und Künstler aus dem Dreiländereck und Umgebung. Die Ausstellenden können die Flure des Rathauses kostenfrei als Ausstellungsfläche nutzen, so bekommen außerdem Kunstliebhaber Gelegenheit, neue Kunstwerke und Künstler kennenzulernen. Das Rathaus ist wochentags von 8:30 bis 12:00 Uhr, dienstags zusätzlich von 13:30 bis 18:00 Uhr und donnerstags zusätzlich von 13:30 bis 15:30 Uhr geöffnet.

Allgemeines zu Ausstellungen im Perler Rathaus

Die Ausstellungen im Perler Rathaus sind für alle Künstlerinnnen und Künstler sowie die Besucher kostenfrei. Ziel der Ausstellungen ist es, eine zusätzliche Ausstellungsmöglichkeit für Künstler anzubieten und Kunstliebhabern den Zugang zu Kunst zu erleichtern. Ausgestellt werden können Gemälde, Zeichnungen, Fotos Collagen sowie alle bildliche Kunstarten. Skulpturen, Plastiken u. ä. sind leider aufgrund der engen Flure nicht möglich. Bei Interesse an einer Ausstellung wenden sie sich bitte an Martin Deubel, Tel. 0049 6867 66105 oder m.deubel(a)perl-mosel.de.