Grenzenlos wandern im Dreiländereck

Wandern im Dreiländereck
Wandern im Dreiländereck

Das grenzenlose Dreiländereck lässt sich wandernd am besten entdecken. Bei uns werden die Ländergrenzen überschritten, ohne es zu bemerken. Die zertifizierten Fernwanderwege Saar-Hunsrück Steig und Moselsteig beginnen in Perl und führen durch die wunderschöne Landschaft. Der deutsch-französische Premiumwanderweg Panoramaweg bietet tolle Ausblicke ins Moseltal und tänzelt durch blühende Orchideenwiesen. Von Schengen aus schlängelt sich der Weg „Schengen grenzenlos“ durch das vielseitige deutsch-luxemburgische Naturschutzgebiet Stromberg. Schon die Römer fühlten sich in unserem Dreiländereck wohl. In Nennig liegt am Dolinenweg das prächtigste römische Mosaik nördlich der Alpen, außerdem werden die geologischen Besonderheiten unserer Region erklärt. Auch der Villa Borg Trail bietet Eindrücke in das Leben der Römer und führt vom Archäologiepark Römische Villa Borg durch die Wiesen und Wälder. Einer der schönsten Weinlehrpfade der Mosel startet beim Winzerdorf Sehndorf. Auf dem Jakobsweg wird seit Jahrhunderten in Richtung Santiago gepilgert. Der Sinzer Bannwanderweg bietet die weitesten Fernblicke und die ruhigste Landschaft in der Region. Ein Geheimtipp ist der „Circuit des quarzites“, der vom französischen Sierck-les-Bains aus die Welt des Quarzes erläutert. Keine Lust, alleine zu wandern? Kommen Sie auf eine geführte Wanderung mit.

Newsletterbestellung

Genießen auch Sie die Sonne!
Genießen auch Sie die Sonne!
Deutsch-französische Friedenskapelle
Deutsch-französische Friedenskapelle
Blick vom Panoramaweg ins Moseltal
Blick vom Panoramaweg ins Moseltal
Auf dem Hammelsberg
Auf dem Hammelsberg
Verdiente Rast
Verdiente Rast
Abendstimmung
Abendstimmung