Moselsteig

Die Mosel durchfließt eine der schönsten Kulturlandschaften Europas. Unzählige Zeitzeugen aus einer mehr als 2000jährigen Geschichte, Wälder, Weinberge, wunderbare Ortschaften und natürlich der Wein prägen Landschaft und Menschen. Und es ist der Moselsteig, der heute eine einzigartige Verbindung von alledem schafft. Wer sich auf diesen Qualitäts-Wanderweg begibt, darf sich auf ein ungewöhnlich vielschichtiges Erlebnis freuen. Schon seine schiere Länge von 365 Kilometern beeindruckt. Damit zählt der Moselsteig zu den längsten Fernwanderwegen in Deutschland.

Auf der ersten Etappe von Perl bis Sinz oder Palzem erwarten Sie schmale Pfade und viele Aussichtspunkte mit Blicken ins Moseltal und das grenzenlose Dreiländereck. Neben den Panoramablicken ist das deutsch-französische Naturschutzgebiet auf dem Hammelsberg mit seinen sonnenverwöhnten Hängen ein erster Höhepunkt auf dem Weg. Von Mitte Mai bis Mitte Juni blüht hier in bunten Farben eine Vielfalt an Orchideenarten und Tausende von Schmetterlingen streifen federleicht durch die Wiesen. Mehrere Informationstafeln verraten Interessantes zu Flora und Fauna. Kurze Zeit später passiert der Moselsteig einen Barfußpfad, der mit seinen Bänken zu einer Rast einlädt. Später führt der Weg durch schattige Wälder nach Wochern. In dem kleinen Dorf liegen viele liebevoll restaurierte Häuser. An dem kleinen Dorfplatz kann man sich beim Plätschern des Dorfbachs erholen. Auf dem Weg nach Norden kommt der Moselsteig an einer Einsturzdoline vorbei, deren Entstehung am Wegesrand erläutert wird. In Sinz bieten sich zwei Gastronomiebetriebe für eine Rast oder eine Übernachtung an. Kurz hinter Sinz führt der Steig durch leuchtende Felder und bringt sie unbemerkt über die Grenze nach Rheinland-Pfalz. Nach der Durchquerung eines Baches erreichen Sie Palzem.

Praktische Informationen
Mit dem Auto und dem Zug bietet es sich an, am Perler Bahnhof zu starten und von dort die Zuwegung zu nutzen. Am Bahnhof stehen ausreichend viele kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. In Perl, Sinz, Nennig und Palzem gibt es Gastronomiebetriebe, dazwischen jedoch nicht. In Sinz ist ein Verkaufsautomat mit regionalen Produkten und Milch etwa 300m vom Moselsteig entfernt, das Restaurant Birkenhof ist 700m vom Weg entfernt. Geschäfte gibt es auf der Strecke nur in Perl, man sollte sich für die Strecke also ggf. Getränke und Nahrung mitnehmen.

Informationen zum kompletten Moselsteig finden sich auf der Seite der Mosellandtouristik.


Aussichtspunkt Dreiländerblick
Blick auf Frankreich
Apacher Eifelturm (250m vom Steig)
Neue Sinnenbank
Hammelsberg im Winter
Landschaft bei Sinz
Blick auf das Dreiländereck
Pfad auf dem Hammelsberg
Moselsteig bei Wochern
Landschaft am Moselsteig