Natur ohne Grenzen

Grenzenlose Sonnenblumen © DZT / Caspar Diederik
Grenzenlose Sonnenblumen © DZT / Caspar Diederik

Der Weg "Natur ohne Grenzen" ist ein grenzüberschreitender Wanderweg von 30 Kilometer Länge, Bindeglied zwischen dem Haus der Natur in Montenach und dem Biodiversum in Remerschen in Luxemburg. Er führt durch verschiedene Naturräume des Dreiländerecks. Der 30 km lange Weg beginnt entweder am Biodiversum oder am Naturkundehaus. Von dort aus führt er durch die drei Länder des Dreiländerecks. Am Wegesrand liegen das Europamuseum in Schengen, der Stromberg mit seiner weiten Aussicht sowie das Städtchen Sierck-les-Bains mit seinen mittelalterlichen Gebäuden und der Burg. Danach passiert der Weg ein enges Bachtal mit Quarzitfelsen und überquert danach eine Schutthalde. Kurz danach wird der Weg wieder lieblich: Im Orchideenschutzgebiet Montenach flattern die Schmetterlinge über den Kalkmagerrasenflächen. Durch das Naturschutzgebiet Hammelsberg führt der Weg über Perl und das Weihergebiet zurück nach Montenach.

Nützliche Informationen für Ihre Wanderung

Startpunkte für PKW: Biodiversum (Remerschen, Lux.), Europamuseum (Schengen, Lux.) Haus der Natur (Montenach, F)

Startpunkt bei Anreise mit öffentlichem Nahverkehr: Perler Bahnhof (DB) oder Schengen (Bus)

Weglänge: 30,1 km

Gehzeit: ca. 8 Stunden

Einkehrmöglichkeiten: Schengen, Sierck-les-Bains, Montenach, Perl

Übernachtungsmöglichkeiten: Schengen, Sierck-les-Bains, Montenach, Perl

Europamuseum in Schengen
Europamuseum in Schengen
Dreiländereck bei Nacht
Dreiländereck bei Nacht
Haff Reimech bei Remerschen
Haff Reimech bei Remerschen
Orchidee im Schutzgebiet Montenach
Orchidee im Schutzgebiet Montenach
Auf dem Weg
Auf dem Weg
Blick vom Stromberg auf Sierck-les-Bains
Blick vom Stromberg auf Sierck-les-Bains
Logo des Weges